Herbstausflug ins Blühende Barock

An einem der letzten schönen Herbsttage machten wir – das sind Lorenz mit Mama, Tante Conny mit Onkel Jörg und seiner Familie – uns auf den Weg nach Ludwigsburg ins Blühende Barock.

Mit Kinderwagen, Verpflegung, guter Laune und Sonnenschein starteten wir unseren Ausflug. Die beiden Mädels waren schon ganz aufgeregt als wir zum Eingang marschierten und wollten gleich in den Märchengarten. Doch zuerst mussten wir noch durch die Kürbis-Zirkus-Manege laufen. Da gab es nicht nur tausende Kürbisse zu bestaunen sondern auch Clowns, Akrobaten, Seiltänzer und einen Zirkuswagen.

Der erste große Stopp wurde im Heuschuppen eingelegt, wo Lorenz mit den Mädels ausgiebig tobte. Nach einer kleinen Stärkung fuhren wir eine Runde mit dem Bähnchen. Lorenz wurde schon ganz ungeduldig bis alle Passagiere saßen und wollte wieder aussteigen. Als der Zug dann losfuhr, blieb er zum Glück ganz beeindruckt still sitzen und schaute sich alles genau an.

Dann ging es weiter durch den Märchengarten, zu Hänsel und Gretel, Geschichten aus 1001 Nacht, Max und Moritz, Rapunzel und natürlich zu Däumelinchen – das Lieblingsmärchen der Mädels.

Wir waren alle ganz schön platt nach so einem ereignisreichen Tag und machten uns mit müden Beinen auf den Heimweg.  Zuhause gab es dann erstmal einen großen Topf Spaghetti für alle. Zum Abschluss des Tages schnitzten wir mit den Kindern noch gruselige Kürbisgeister und stellten sie auf den Balkon.

[robo-gallery id=“1117″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.