Philipp und die Paukenröhrchen – ein Erfahrungsbericht

Die ersten Berührungspunkte mit der Thematik „Hören“ hatten wir schon sehr früh. Bereits kurz nach der Geburt, nachdem die ersten Hörtests negativ verlaufen sind, wurde erstmals in den Raum geworfen, dass Philipp, bedingt durch die sehr schmalen Gehörgänge, nicht hören würde. Auch der darauf folgende Gang zum nächsten ansässigen HNO brachte kein neues, erfreulicheres Ergebnis auf. Natürlich vertraut man irgendwo darauf, dass wenn zwei verschiedene Ärzte, einer davon ein HNOler und somit Spezialist, das Selbe feststellen, das auch stimmig sein sollte. Doch in der Beobachtung im Alltag fiel uns zunehmend auf, dass er doch zumindest auf laute Geräusche reagierte, z.B.[…]

Weiterlesen

Philipp’s erster Kindergartentag

Entscheidungen treffen Früher, d.h. in unserem Fall noch während der Schwangerschaft, hätte es eigentlich nie zur Debatte gestanden, dass es ein anderer Kindergarten als der nächstgelegene sein würde für unser Kind, warum denn auch!? Inzwischen stehen die Dinge nun mal anders. Man hat tiefere und wesentlich verzweigtere Gedankengänge als vorher, wägt viel mehr ab und stellt sich immer wieder die ganz normale Frage, was denn nun eigentlich das Beste für sein Kind ist. Schleichend wird man begleitet durch die Angst, doch falsche und/oder schwerwiegende Entscheidungen zu treffen: Soll es nun der nahe Regelkindergarten sein, in den er mit den Nachbarskindern[…]

Weiterlesen